Buchbinder Cup geht erneut an Regensburg

20. Mai 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Regensburg war im Finale des Buchbinder Cups den Stuttgart Reds immer einen Tick voraus (Foto: H. Ott)

Die Buchbinder Legionäre konnten an Pfingsten ihr eigenes, mit 1500 Euro dotiertes Einladungsturnier zum dritten Mal in Folge gewinnen. Im Finale des Buchbinder Cups besiegten die Regensburger die Stuttgart Reds vor 524 Zuschauern mit 12:0. Die Schwaben hatten sich trotz einer klaren 1:11-Niederlage gegen die Bonn Capitals Dank des Double-Elimination Modus fürs Endspiel qualifizieren können. Erst warfen sie die Munich Haar Disciples, die zuvor den Hausherren mit 1:6 unterlegen waren, mit 9:3 aus dem Rennen. Nachdem die Bonner das zweite Turniermatch gegen die Buchbinder Legionäre mit 5:9 verloren, kam es erneut zum Aufeinandertreffen mit den Stuttgartern.

Im Pitcher-Duell Olson gegen Olson behielt am Ende der Stuttgarter Richard über den Bonner Charles die Oberhand: Die Reds revanchierten sich mit 10:4 für die Auftaktniederlage. Danach war bei den Neckarstädtern allerdings die Luft raus – die Regensburger, die ausgeruht ins Finale starten konnten, hatten gegen Stuttgarts Pitcher Chris Beck wenig Mühen und führten nach fünf Innings bereits mit 11:0.

Einen starken Auftritt beim Buchbinder Cup hatte der Bonner Maurice Wilhelm, der im Auftaktmatch gegen Stuttgart in sechs Innings keinen Run abgab und in der Offense selbst einen Homerun erzielte. Ebenfalls einen Schlag über den Outfieldzaun gelang dem Regensburger Chris Howard in der Partie gegen die Capitals.

Veröffentlicht in: Bonn Capitals, Buchbinder Legionäre, Featured in Slider, Haar Disciples, Meldungen, Stuttgart Reds
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren