Buchbinder Legionäre bauen Miniserie gegen Stuttgart aus

21. April 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
IT sure Falcons
5:11
Mainz Athletics

Die Buchbinder Legionäre gewannen am Freitagabend gegen die Stuttgart Reds (Foto: Stefan Müller)

123456789RHE
MAI10050022111111
ULM201001100562

Die Buchbinder Legionäre konnten ihren Aufwärtstrend nach zwei Siegen gegen die Bad Homburg Hornets in der Vorwoche eindrucksvoll bestätigen. Die Regensburger schlugen am späten Abend die Stuttgart Reds in der heimischen Armin-Wolf-Arena klar mit 11:3. Für die Reds ist es dagegen die dritte Niederlage in Folge. Damit haben beide Playoff-Aspiranten jeweils drei Siege auf dem Konto.

Die Partie begann denkbar schlecht für die Gäste aus Stuttgart. Marvin Brown, der für die Schwaben die Partie auf dem Mound eröffnete, hatte vom Start weg große Probleme mit der Kontrolle seiner Pitches. So benötigte der Neuzugang der „Roten“ 16 Würfe für seinen ersten Strike. Zu diesem Zeitpunkt konnten die Legionäre bereits den ersten Run verbuchen. Und auch in der Folge gelang es Brown nicht die Strikezone zu finden. Nach fünf Walks, einem Hit-by-Pitch und nur einem Out war für ihn der Arbeitstag bereits im ersten Inning beim Stande von drei zu null beendet. Für Brown übernahm der erst siebzehnjährige Matthias Schmitt auf dem Mound.

Ein Fehler von Ruben Kratzky im Feldspiel erlaubte einen weiteren Run für die Legionäre, so dass die Oberpfälzer nach dem ersten Inning ohne einen Hit bereits mit vier Runs in Führung lagen.

Im weiteren Spielverlauf bauten die Oberpfälzer zunächst ihre Führung kontinuierlich aus. Neben Matt Vance waren Marcel Jimenez und Alexander Schmidt mit jeweils zwei RBI`s für die Regensburger erfolgreich.

Auf dem Mound glänzte über sechs Innings Niklas Rimmel für die Legionäre. Er ließ lediglich einen Hit der Stuttgarter Offensive zu. Ihm gelangen dabei acht Strikeouts. Die Offensive der Reds erwachte erst nachdem Rimmel seinen Arbeitstag beendet hatte. Aber für mehr als ein wenig Ergebniskosmetik reichte es nicht mehr.

Spiel 2 des Doubleheaders findet am morgigen Samstag um 14:00 Uhr an gleicher Stelle statt.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren