Buchbinder Legionäre gewinnen Defensivkrimi gegen Heidenheim

13. April 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Buchbinder Legionäre
2:1
Heidenheim Heideköpfe

Die Buchbinder Legionäre holten noch den Split (Foto: Stefan Müller)

123456789RHE
HDH000001000120
REG00020000x251

In einem von beiden Defensiven geprägten Spiel am Samstagnachmittag in der Armin-Wolf-Arena gewannen die Buchbinder Legionäre Regensburg mit 2:1 gegen die Heidenheim Heideköpfe und holten sich in der Serie noch den Split. Am Freitagabend hatten die Heideköpfe mit 6:0 an gleicher Stelle triumphiert.

Auch am Samstag schenkten sich die beiden Starting Pitcher nichts und zeigten starke Leistungen. Benji Waite holte sich letztlich den Win dank sechs starker Innings. Er ließ nur zwei Hits, einen Run und zwei Base on Balls zu und verbuchte zehn Strikeouts. Jan Tomek machte mit drei perfekten Innings den Sack zu. Logan Grigsby (3 IP, 3 H, 2 R, 4 BB, 5 SO) und ab dem vierten Inning Justin Erasmus (5 IP, 2 H, 1 BB, 4 SO) hielten gut mit und die Regensburger Offensive ebenfalls im Schach.

Einzig im vierten Spielabschnitt punkteten die Buchbinder Legionäre. Nach zwei Walks brach Nino Sacasa mit einem RBI-Single den Bann und schlug das 1:0 nach Hause. Alexander Schmidt ließ später in dem Inning noch ein RBI-Fielders-Choice folgen. Dies war alles was die Gastgeber für den Erfolg benötigten. Heidenheim konnte nach einem Wild Pitch im sechsten Inning zwar durch Gary Owens verkürzen, schaffte aber den Ausgleich nicht mehr.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren