Buchbinder Legionäre Regensburg entlassen Martin Helmig

22. September 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Martin Helmig ist nicht mehr Headcoach bei den Buchbinder Legionären (Foto: Eisenhuth, G.)

Martin Helmig ist nicht mehr Headcoach bei den Buchbinder Legionären (Foto: Eisenhuth, G.)

Die Buchbinder Legionäre Regensburg haben Headcoach Martin Helmig entlassen. Dies gab der Verein in einer Pressemitteilung am Samstagabend bekannt und begründeten den Schritt im Anschluss in einer Pressekonferenz am Montag.

Der 53-Jährige, der als Spieler mit den Mannheim Amigos und den Trier Cardinals die Meisterschaft gewann, war als Trainer 2008 nach Regensburg gekommen. Zuvor hatte er mit den Untouchables Paderborn Titel in Serie gefeiert und machte damit in der Oberpfalz weiter. 2008 und 2010 bis 2013 feierten die Buchbinder Legionäre insgesamt fünf Meisterschaften.

In diesem Jahr scheiterten sie im Halbfinale am späteren Meister Solingen Alligators. Dieses vorzeitige Ausscheiden soll aber nicht der Grund für die Trennung sein. Dies betonte auch Vorstand Armin Zimmermann: „Unsere Entscheidung hat nichts mit dem Abschneiden in den Playoffs zu tun. Wir planen eine Neuausrichtung und wollen die Trainerarbeit auf eine breitere Basis stellen, um der Integration der Eigengewächse und der Internatsspieler in Zukunft Rechnung zu tragen.“

Ein Nachfolger soll in Kürze präsentiert werden. Derzeit werden mit möglichen Kandidaten die Verhandlungen geführt.

Veröffentlicht in: Buchbinder Legionäre, Featured in Slider, Meldungen  |  Tags :
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren