Buchbinder Legionäre mit Niederlage gegen Rouen

02. Juni 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Buchbinder Legionäre gingen nicht ohne Kampf gegen die Rouen Huskies vom Feld (Foto: Eisenhuth, G.)

Boxscore

Der Traum vom Final Four ist wohl ausgeträumt. Die Buchbinder Legionäre mussten sich in der vorentscheidenden Partie gegen die Rouen Huskies mit 2:4 geschlagen geben. Damit stehen die Regensburger nach vier Partien mit einer ausgeglichenen Bilanz von 2:2-Siegen punktgleich mit Barcelona auf Rang vier. Die Chancen auf die ersten beiden Plaetze sind für den Deutschen Meister somit nur noch von theoretischer Natur.

Fest entschlossen die peinliche 1:10-Schlappe vom Vortag wettzumachen, legten die Legionäre gut los. Ludwig Glaser beförderte im Auftakt-Inning den Ball zum 1:0 ueber den Stadionzaun. Einen Durchgang später erhöhte Maik Ehmcke auf 2:0. Mitte des vierten Innings wurde es hitzig. Nach einer Rangelei zwischen Rouens Third Base Man und Legionäre-Catcher Christopher Howard leerten sich beide Dugouts und die Spieler gingen aufeinander los. Ein paar Fausthiebe später löste sich die Traube auf und beide Trainer sowie ein Husky wurden des Feldes verwiesen. Regensburgs Starting Pitcher Mike Bolsenbroek hatte die Offensive der Franzosen bis dato gut im Griff. Im fünften Spielabschnitt nutzten die Franzosen eine kurze Schwächephase des Niederländers und kamen zum 2:2-Ausgleich. Zu Beginn des siebten Spielabschnittes musste der entkräftete Bolsenbroek auch noch die Punkte drei und vier hinnehmen. Beim Stand von 2:4 machte der Ex-Profi Platz fuer Neuzugang Harry Glynne. Der US-Boy liess in der Folge nichts mehr anbrennen.

Aber auch der Angriff der Helmig-Truppe konnte gegen Rouens Werfer Keino Perez keine entscheidenden Akzente mehr setzen. Die beste Gelegenheit vergab der dreifache Deutsche Meister im siebten Inning, als bei einem Aus die Bases zwei und drei besetzt waren. Zählbares sprang aber nicht heraus.

Die letzte Partie bestreiten die Regensburger am Sonntag (10 Uhr) gegen Danesi Caffe Nettuno.

Aus Rotterdam berichtet Matthias Ondracek

Veröffentlicht in: Buchbinder Legionäre, Europapokal
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren