Buchbinder Legionäre mit Shutout zum Doppelsieg in Mainz

27. Juli 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Buchbinder Legionäre
8:3
Stuttgart Reds

Die Buchbinder Legionäre durften auch am Samstag jubeln (Foto: Eisenhuth, G.)

123456789RHE
STU003000000340
REG00202130x8110

Die Buchbinder Legionäre Regensburg komplettierten einen Doppelsieg bei den Mainz Athletics am Samstagnachmittag mit einem 7:0-Shutout. Mit dem Erfolg zogen sie in der Tabelle in der 1. Baseball-Bundesliga Süd an den A’s vorbei und liegen nun auf Rang eins. Beide Vereine haben jeweils 17 Siege und fünf Niederlagen auf dem Konto, Regensburg hat aber im direkten Vergleich mit 3-1 die Nase vorn.

Nachdem am Freitag schon Mike Bolsenbroek mit einer starken Leistung auf dem Mound überzeugte, waren es auch einen Tag später die Pitcher die den Ton angaben. Dieses Mal war es die Kombination aus Boris Bokaj und Justin Kuehn, die der Mainzer Offensive den Zahn zogen. Zusammen erlaubten sie in neun Innings nur drei Hits und drei Walks.

Offensiv brauchten die Regensburger bis ins fünfte Inning, um Pat Haugen zu knacken. Dies gelang Chris Howard mit einem Leadoff-Homerun zu Beginn des Spielabschnitts. Noch im selben Durchgang legte Evan LeBlanc einen 2-Run-Homerun zum zwischenzeitlichen 3:0 nach. Philipp Howard sorgte im sechsten und achten Inning mit einem Single und einem Sac Bunt für die Runs Nummer vier und fünf. Doubles von Ludwig Glaser und LeBlanc stellten den Endstand her.

Nicholas Weichert hatte zwei der drei Athletics-Hits. Haugen kassierte nach 6 2/3 Innings, acht Hits, vier Runs (3 ER) und vier Walks die Niederlage, an der auch die acht Strikeouts nichts ändern konnten. Manuel Möller löste den Amerikaner im siebten Inning ab, konnte die Regensburger aber ebenfalls nicht stoppen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren