Talente aus Haar nach Regensburg / Glynne nach Paderborn

28. Januar 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Harry Glynne feierte sein Debüt für Regensburg beim Buchbinder Cup (Foto G. Eisenhuth).

Die Buchbinder Legionäre Regensburg haben am Montag die erste Reihe an Spielertransfers in diesem Winter bekanntgegeben. So wird neben Petr Cech (Arrows Ostrava) und Rodney Gessmann (Auslandsstudium) auch Harry Glynne nicht mehr für den amtierenden deutschen Meister auflaufen.

Der Deutsch-Amerikaner, der nach Abschluss seines Studiums in den USA im letzten Mai in die Oberpfalz kam und prompt den Sprung in den Nationalmannschaftskader schaffte, wird laut der Legionäre-Pressemitteilung zukünftig für die Untouchables Paderborn auflaufen. Für Regensburg kam er in der regulären Saison viermal zum Einsatz und verbuchte dabei einen ERA von 2.03. Ihm gelangen dabei 16 Strikeouts in 13 1/3 Innings (zwei Walks).

Zudem ließen die Buchbinder Legionäre die Verpflichtung zwei Disciples aus Haar verlauten. So werden der 23-jährige Johannes Jung und der 19-jährige Michael Wöhrl in Zukunft für das Team von Headcoach Martin Helmig auflaufen.

Jung blickt trotz seines noch jungen Alters auf eine schon recht lange Karriere in der 1. Baseball-Bundesliga zurück. Zwischen 2005 und 2011 spielte er für die Gauting Indians, im letzten Jahr für die Haar Disciples. Insgesamt kam er so schon auf 203 Einsätze im Oberhaus des deutschen Baseballs. In Regensburg will sich der Centerfielder für die deutsche Nationalmannschaft empfehlen.

Wöhrl hingegen wird den Buchbinder Legionären wohl in diesem Jahr noch nicht helfen können. Aufgrund einer Ellenbogenverletzung wird er im Februar operiert und danach behutsam wieder aufgebaut. Der Linkshänder, der bei den Ingolstadt Schanzer das Baseballspielen erlernte, kam in den letzten beiden Jahren auf 13 Bundesligaeinsätze bei den Disciples.

Veröffentlicht in: Buchbinder Legionäre, Featured in Slider, Haar Disciples, Meldungen, Untouchables Paderborn  |  Tags : , ,
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren