Capitals dank guter Defensive zum Erfolg in Dortmund

25. Mai 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Untouchables Paderborn
5:8
Solingen Alligators

123456789RHE
SOL2000060008101
PAD500000000562

Die Bonn Capitals konnten in Spiel eins in Dortmund jubeln (Foto: Lambertz, F.)

Die Bonn Capitals haben die erste Partie am Samstagnachmittag in Dortmund für sich entschieden. Das Team von Headcoach Mirko Heid gewann mit 6:2 und verkürzt damit den Abstand auf den spielfreien Nord-Spitzenreiter Solingen Alligators. BJ Roper-Hubbert sorgte mit einem Homerun für das Highlight der Begegnung.

Die Bonner Gäste konnten im Hoeschpark gleich im ersten Inning die Anzeigetafel zum erleuchten bringen. Philipp Spade schlug Florian Nehring mit einem RBI-Single zum 1:0 nach Hause. Zwei Abschnitte später bauten Nehring mit einem RBI-Double und Nils Hartkopf mit einem RBI-Groundout den Vorsprung auf drei Zähler aus. BJ Roper-Hubberts Homerun und ein RBI-Single von Adrian Stammel sorgten für die Runs vier bis sechs.

Zwischendurch hatten die Dortmunder durch ihren neuen dominikanischen Catcher Brayan Valdez mittels eines Sac Flies auf 1:3 verkürzen können. Sein RBI-Single im sechsten Spielabschnitt sorgte dann auch für den 2:6-Endstand. Mehr war an diesem Nachmittag nicht drin für die Wanderers.

Auf dem Mound hatten nämlich Moritz Sckaer (5 Innings), Max Schmitz (2 Innings) und Maurice Wilhelm (2 Innings) das Geschehen gut im Griff und ließen insgesamt nur vier Hits, zwei Runs und fünf Walks zu.

Auf der Gegenseite erlaubte Danny Forte neun Hits, sechs Runs und drei Base on Balls in fünf Innings. Sieben Batter schickte er per Strikeout in den Dugout zurück. Danach ließ Daniel Groer nur noch drei Hits zu und hielt so den Gastgeber im Spiel, wobei die Offensive dies nicht zu nutzen wusste.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren