Capitals nutzen frühe Führung zu Sieg in Spiel fünf

07. Juli 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Buchbinder Legionäre
6:7
Bonn Capitals

Bonn steht erneut im Halbfinale (Foto: Thomas Schönenborn)

Die Bonn Capitals stehen im Halbfinale um die deutsche Baseballmeisterschaft. Sie setzten sich in Spiel fünf ihrer Best-of-5-Serie mit 7:6 gegen die Buchbinder Legionäre Regensburg durch. Am Sonntag gingen sie schnell mit 6:0 nach vier Innings in Führung. Im achten Durchgang erhöhten sie auf 7:1 bevor die Buchbinder Legionäre noch einmal herankamen. Doch ein Strikeout beendete die Partie letztlich zu Gunsten des Vorjahresmeisters.

Ein RBI-Groundout von Christopher Goebel brachte Bonn im dritten Inning auf die Anzeigetafel. Einen Abschnitt später läutete Maurice Wilhelm mit einem Solo-Homerun eine 5-Run-Rallye ein, wobei sie dabei auch von der fehlenden Kontrolle der Regensburger Pitcher Philipp Meyer und Daniel Mendelsohn profitierten. Ein Hit by Pitch und zwei Walks jeweils bei geladenen Bases brachten Runs nach Hause. Ein Sac Fly von Daniel Lamb-Hunt sorgte für das zwischenzeitliche 6:0.

Regensburg brauchte bis zum siebten Spielabschnitt, um die Anzeigetafel zu erreichen. David Grimes sorgte mit einem Solo-Homerun für den ersten Run. Doch Bonn stellte direkt im achten Inning durch ein RBI-Double von Eric Brenk den alten Abstand wieder her. In der unteren Hälfte des achten Innings – Regensburg hatte in Spiel fünf das Nachschlagrecht – verkürzte erneut David Grimes mit einem 2-Run-Triple auf 3:7.

Im neunten Inning wurde es nochmal spannend, als Lukas Jahn bei zwei Outs mit einem 3-Run-Homerun die Gäste bis auf einen Zähler heranbrachte. Doch zu mehr reichte es nicht und Bonn gelang erneut der Seriengewinn in fünf Spielen gegen Regensburg.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren