Capitals-Trio stellt Cards vor unlösbare Aufgabe

09. June 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

 

Alex Rivers schlug sich tapfer auf dem Mound – Am Ende konnte er die Pleite der Cardinals auch nicht verhindern (Foto: Thoms, G.)

Angeführt von einem erneut starken Charley Olson haben die Bonn Capitals auch das zweite Spiel im rheinischen Derby für sich entscheiden können. Dem 15:2-Sieg in der ersten Partie ließ das Team von Mirko Heid ein deutliches 8:0 folgen. Zusammen mit den eingewechselten Nils Hartkopf und Maurice Wilhelm kam Olson auf einen 1-Hit-Shutout gegen die Mannschaft von Georg Apfelbaum. Für die Cologne Cardinals war es die zwölfte Niederlage im 14. Saisonspiel.

Das blendend agierende Pitcher-Trio der Capitals ließ die Gastgeber zu keiner Zeit ins Spiel kommen. Nur ein Lead-off-Hit von Merlin Mendel störte den perfekten Auftritt der Capitals-Werfer. Nach Mendels Auftakt-Double war es Mika Kehls vorbehalten als einziger Kölner per Fielder’s Choice, Passed Ball und Wild Pitch bis auf die dritte Base kommen. Olson schickte die nächsten 18 Kölner in Folge zurück auf die Bank, neun davon per Strikeout. Der im siebten Inning eingewechselte Maurice Wilhelm setzte die Leistung seines Kollegen nahtlos fort und schickte die Cardinals Nummer 19 bis 24 am Stück zurück ins Dugout – gleich vier davon per Strikeout. Closer Nils Hartkopf übertraf die Strikeout-Quote noch und schickte alle drei seiner Kontrahenten mit drei Strikes aus der Batter’s Box.

Dass die Zuschauer trotzdem lange Zeit ein spannendes Spiel zu sehen bekamen, lag an Cardinals Pitcher Alex Rivers. In sieben Innings auf dem Mound war er nur für einen Run verantwortlich, musste aber wegen einigen Fehlern seiner Defensive insgesamt vier Capitals-Spieler die Homeplate überqueren lassen. Einzig Bradley-Roper Hubbert und Jan Jacob schafften bei den Caps mehr als einen Hit, dafür waren Adrian Stommel und Daniel Lamb-Hunt in der Abteilung RBI zweifach erfolgreich. Gegen den eingewechselten Jonas Gorsch legten die Capitals noch die Runs fünf bis acht nach und gingen auch im zweiten Spiel des Tages als Sieger vom Platz.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren