Cardinals behalten Nerven gegen Wesseling

30. May 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Cardinals und Vermins lieferten sich ein spannendes Spiel eins am Donnerstag (Foto: Bernhard Piontek)

Die Cologne Cardinals gewannen Spiel eins ihres Doubleheaders in der 1. Baseball-Bundesliga gegen die Wesseling Vermins am Donnerstag knapp mit 9:8. Sie holten dabei einen zwischenzeitlichen 0:6-Rückstand auf. Fünf Runs im fünften und vier im sechsten Inning drehten die Partie zu Gunsten der Cardinals. Wesseling kam anschließend nochmal bis auf einen Zähler heran. Der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen.

Niklas Piontek und Marcel Kujau kamen zusammen auf fünf RBI für Köln. Josef Rosenthal und Florian Kawczynski erzielten jeweils zwei Runs. Patrick Cromwell, dem ein Bases-Clearing-Triple gelang, war mit vier RBI für die Vermins erfolgreich.

Cards-Starter Samuel Gorsch erlaubte acht Hits, acht Runs (3 ER) und zwei Base on Balls in acht Innings. Markus Müller machte dann trotz zwei Walks im neunten Inning den Sack zu. Sebastian Messner ließ zehn Hits, acht Runs (6 ER) und vier Base on Balls in 7 1/3 Innings zu.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren