Cardinals bringen frühe Führung gegen Sluggers nach Hause

01. May 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+
02.07.2022
23:05

 

Die Cologne Cardinals haben nach den beiden Niederlagen in Bonn am Samstag am Maifeiertag wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Gegen die Berlin Sluggers konnten sie sich am Ende knapp mit 9:7 durchsetzen. Schon früh war das Team von Joe Slater mit 5:0 in Führung gegangen und hielt den Fünf-Punkte-Abstand bis Anfang des siebten Innings.

Die Sluggers versuchten die Partie nochmal zu drehen, doch zwei Runs im achten Inning machten letztlich den Triumph perfekt, auch wenn Berlin im letzten Abschnitt noch einmal alles daran setzte, das Comeback zu schaffen.

Vor allem die ersten vier der Batting Order der Cardinals überzeugten in der Offensive. Joshua Tamba schlug einen Homerun und kam wie auch Chris Goebel, Chris Adam und Marcel Raab auf jeweils zwei Runs. Maurice Wilhelm, die Nummer fünf in der Schlagreihenfolge, verbuchte drei RBI. Auf Berliner Seite zeigte Adam Chavis mit vier Hits, zwei Runs und zwei RBI seine offensiven Qualitäten.

Auf dem Mound holte sich Kevin Faries mit elf Strikeouts in 6 1/3 Innings den Sieg ab. Erst gegen die eingewechselten Marcel Kujau und Wilhelm kam die Sluggers-Offensive besser in Fahrt. Deren Starter Iwan Galkin haderte erneut mit der Kontrolle (sieben Walks) seiner Pitches und kassierte folgerichtig die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren