Cardinals mit 7:0-Shutout in Spiel eins in Berlin

30. July 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+
09.08.2022
16:52

123456789RHE
0010011407100
000000000045

Die Cologne Cardinals gewannen am Samstag Spiel eins ihres Doubleheaders in den Play-downs der 1. Baseball-Bundesliga Nord bei den Berlin Flamingos mit 7:0. Eine starke Pitch-Leistung legten die Grundlage für den Erfolg. Vier Runs im achten Durchgang schraubten das Ergebnis am Ende in die Höhe.

Florian Kawczynski überzeugte als Starting Pitcher mit sieben starken Innings, in denen er nur drei Hits und zwei Base on Balls abgab. Acht Batter schickte er per Strikeout in den Dugout zurück. Nic Kirchhof machte im Anschluss den Shutout perfekt.

Offensiv ging Köln durch ein RBI-Single von Samuel Gorsch im dritten Inning in Führung. Drei Abschnitte später erhöhte Alex Arets mit einem RBI-Single auf 2:0. Ein Sac Fly von Kazusa Katayama im siebten Inning sorgte für den dritten Run. Im achten Spielabschnitt brachen dann alle Dämme. Gleich vier Runs konnten die Cardinals erzielen durch David Kuhn, Niklas Piontek, Marvin Stockhaus und Cedric Lauffer.

Joshua Spezia kassierte den Loss nach sechs Innings, sechs Hits, zwei Runs (1 ER) und einem Walk. Acht Strikeouts rundeten seine dennoch gute Leistung auf dem Mound ab.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren