Cardinals mit dramatischem Comeback im 9. Inning zu Sweep

19. July 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Knapp setzten sich die Cardinals auch in der zweiten Partie gegen Dohren durch (Foto: Thoms, G.)

Knapp setzten sich die Cardinals auch in der zweiten Partie gegen Dohren durch (Foto: Thoms, G.)

Die Cologne Cardinals zeigten am Samstag in Spiel zwei des Doubleheaders gegen die Dohren Wild Farmers das Baseballspiele über neun Innings andauern. Im letzten Spielabschnitt drehten sie einen 2:5-Rückstand noch in einen 6:5-Sieg. Dallas Burke glich mit einem 2-Run-Homerun aus. Jonas Gorsch erzielte nach einem Walk-Off-RBI-Single von Mike Schneider den entscheidenden Run.

Dabei hatte die Partie für die Gäste aus Dohren so gut angefangen. Sebastian Jaap besorgte mit einem 2-Run-Homerun im ersten Durchgang die 2:0-Führung. Zwar gelang Köln durch ein RBI-Single von Burke postwendend der Anschluss, doch John Soldinger hatte ansonsten in den ersten sieben Innings das Geschehen gut im Griff. Drei Runs im sechsten Abschnitt bauten den Vorsprung gar auf 5:1 aus.

Ein Error sorgte im achten Inning für das 2:5 aus Sicht der Cards, als Jan Hassenpflug den Wurfhügel bestiegen hatte. Hassenpflug kam dann im neunten Inning komplett unter die Räder. Chris Gentles und Brandon Marshall eröffnete mit Singles. Gentles punktete nach einem Double von Timo Stock. Marshall wollte auch, wurde aber an der Homeplate ausgeworfen. Burke folgte mit dem Homerun, der so „nur“ den Ausgleich bedeutete.

Doch es war kein Rallye-Killer. Gorsch folgte mit einem Single, rückte per Steal und Wild Pitch bis auf die dritte Base vor. Nach einem Strikeout von Patrick Hering konnte Mike Schneider den sechsten Pitch seines At-Bats im Centerfield deponieren und Gorsch vielumjubelt nach Hause bringen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren