Cardinals verdauen frühen Schock

01. July 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+

In der ersten Partie des Tages (8:7) hatten sich die Cologne Cardinals und Dohren Wild Farmers die Dramatik noch für die Verlängerung aufgehoben, doch im zweiten Spiel legten beide Teams los wie die Feuerwehr. Bei den Dohren Wild Farmers erhielt überraschenderweise Jeff Rustico den Platz als Starting Pitcher und kam ebenso, wie sein Kölner Gegenüber, Joshua Tamba, eher schleppend ins Spiel.

Die Wild Farmers zogen gegen Tamba gleich im ersten Durchgang mit 4:0 davon, doch Rustico musste ebenso viele Runs hinnehmen. Während sich die Cards fingen, mussten die Wild Farmers im zweiten Durchgang erneut vier Runs hinnehmen, darunter ein 2-Run-Homerun von Markus Stryczek. So war Rusticos Tag schon nach zwei Innings beendet, trotzdem musste der Amerikaner den Loss hinnehmen. Den Win auf Seiten der Kölner holte sich der eingewechselte Steffen Büttner, der den Amerikaner im fünften Inning ersetzte.

Erst im siebten Inning kam noch einmal Bewegung auf die Anzeigetafel, die Gäste verkürzten auf 6:8. Doch Maurice Wilhelm gab mit seinem Solo-Homerun das Startsignal für die Kölner Offensive. Einem Walk von Stryczek folgte ein Hit von Anderson Alvarez. Der übermütige Cardinals Spieler wurde in einem Rundown gefangen, welches Stryczek zum Punkten nutzen wollte, ehe er selbst in einem Rundown gefangen wurde. Doch am Ende ging die Verteidigung der Wild Farmers leer aus. Stryczek erzielte das 10:8 und Alvarez nutzte die Konfusion, um bis an die dritte Base vorzurücken.

Die Kölner treffen in der kommenden Woche noch auf die Untouchables Paderborn. Unabhängig vom Ausgang der Spiele steht aber jetzt schon fest, dass die Cardinals und Wild Farmers in den Abstiegs-Play-offs aufeinander treffen werden.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren