Cedric Desmedt glänzt bei Tornados-Shutout

28. June 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+
RHE
TUB000
MAI000

Cedric Desmedt führte die Mannheim Tornados in Spiel eins ihres Doubleheaders gegen die Tübingen Hawks zum 10:0-Shutout. Souverän erledigte er die Aufgabe auf dem Mound. In der Offensive sorgten jeweils vier Runs im dritten und sechsten Inning für die Vorentscheidung.

Der belgische Nationalspieler erlaubte in sieben Innings nur vier Hits bei sieben Strikeouts. 60 seiner 86 Pitches waren Strikes. Offensiv setzten Wesley Grilliette und Mauro Schiavoni mit Homeruns die Akzente. Dominik Höpfner steuerte zwei RBI bei.

Kyle Waddell konnte auf der Gegenseite seine gewohnte Leistung nicht abrufen. In sechs Innings war er für zehn Hits, acht Runs (6 ER) und einen Walk verantwortlich.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren