Chris Mezger führt Solingen zum 10:0-Sieg

01. May 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Der 3-Run-Homerun von Solingens Daniel Sanchez sorgte für klare Verhältnisse (Foto: Sascha Schneider).

Der 3-Run-Homerun von Solingens Daniel Sanchez sorgte für klare Verhältnisse (Foto: Sascha Schneider).

Nach dem 10:8-Arbeitssieg in Spiel eins des Double Headers vollführten die Solingen Alligators im Anschluss ihre Kür und besiegten die Hamburg Stealers klar mit 10:0. Mit sechs Runs im zweiten Inning stellten die Klingenstädter früh die Weichen auf Sieg. Mit einem 3-Run-Homerun setzte dabei Daniel Sanchez seine Duftmarke. Mit vier weiteren Punkten im achten Durchgang sorgten die Alligators Dank der Ten-Run-Rule für ein vorzeitiges Ende.

Hamburgs Pitcher Jason Daniels hatte seine liebe Mühe mit den Offensivreihen der Hausherren. Der U-Boy hielt sich zwar mit 153 Pitches tapfer bis ins achte inning, kassierte aber alle zehn Runs sowie 14 Hits und drei Walks. Sieben Strikeouts standen bei ihm zu Buche. Dem eingewechselten Iwan Gawlik gelang es nicht, den Abbruchsieg zu verhindern, und gab den Walk-off-Single an Nils Hartkopf ab.

David Selsemeyer war mit drei Hits der erfolgreichste Solinger Schlagmann, je zwei Hits gelangen Florian Götze, Dominik Wulf, Dustin Hughes und Markus Stryczek. Einen ruhigen Arbeitstag verlebte indessen Pitcher Chris Mezger. Der Allis-Hüne gab in sieben Innings nur zwei Hits und einen Walk ab und verbuchte zwölf Strikeouts. Den achten Durchgang bestritt Nils Hartkopf (1 IP, 2 BB, 1 K).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren