Corendon Kinheim setzt sich gegen Untouchables durch

06. June 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Corendon Kinheim konnte sich knapp gegen die Untouchables Paderborn (Foto: Ratti, E./FIBS) durchsetzen

Die Untouchables Paderborn kassierten am Donnerstagvormittag beim Europacup in Barcelona im dritten Spiel die zweite Niederlage. Mit 6:9 unterlagen sie dem niederländischen Meister Corendon Kinheim knapp.

Vier Runs im fünften Inning brachte das Team aus Haarlem mit 6:4 in Front. Bis Ende des achten Innings legten sie noch drei Runs nach und machten alles klar. Paderborn verkürzte zwischenzeitlich nochmal auf 6:7.

Matt Martin und Jendrick Speer schlugen mit ihren Hits zu Beginn der Partie Führungen von 3:0 und 4:2 heraus. Bryan Engelhardt steuerte drei Hits, einen Homerun und vier Runs für Kinheim bei.

Auf dem Mound setzte Paderborn auf Taylor Swift und Daniel Rahn, die aber die Offensive der Niederländer nicht wirklich in den Griff bekamen. Swift kassierte nach 4 2/3 Innings die Niederlage. Leon Boyd holte sich auf der Gegenseite den Sieg.

Der Finalzug dürfte für die U’s damit abgefahren sein. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen liegen sie vor den Partien zwischen Rouen und Rimini sowie Barcelona und Brno auf Rang sechs im Zwischenklassement. Am Freitag warten die Rouen Huskies auf Stefan Fechtigs Team.

Veröffentlicht in: Europapokal
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren