Deutlicher Sieg für Paderborn in Hamburg

16. May 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Hamburg Stealers haben sich nach ihren ersten beiden Siegen der Saison am vergangenen Wochenende durchaus auch ein erfolgreichen Doppelspieltag am heutigen Samstag gegen die Paderborn Untouchables vorgenommen. Im ersten Spiel mussten die Hanseaten dennoch mit 0:11 nach sieben Innings eine deutliche Heimniederlage gegen den Tabellendritten aus Ostwestfalen einstecken.

Die favorisierten Gäste aus Paderborn hatten keinerlei Anlaufschwierigkeiten in die Partie zu kommen. Bereits im ersten Inning erzielten sie die ersten drei Runs des Spiels. Zunächst war es Luis Santa Cruz der nach einem Single von Aljosha Heller die Homeplate zum 1:0 für die Untouchables erreichte. Octavio Medina markierte den zweiten Run nach einem Single von Daniel Hinz. Der Routinier Björn Schonlau erlief das 3:0 nach einer Fielders-Choise für die Paderborner.

Im folgenden Spielverlauf baute Paderborn die Führung kontinuierlich aus und lies die offensiven Bemühungen der Hamburg Stealers im Keim ersticken. In Inning zwei war es Dominik Bruder der das 4:0 erzielte. Schonlau, welcher ein überzeugendes Spiel zeigte (4 AB, 2 R , 3 H, 3 RBI) erzielte seinen zweiten Run der Partie im fünften Inning zum 5:0.

Im sechsten und siebten Inning erzielten die Paderborner jeweils drei weitere Runs. Dies hatte zur Folge, dass die einseitige Partie aufgrund der Ten-Run-Rule bereits nach dem siebten Inning beendet wurde.

Ein wichtiger Garant für den Erfolg der Paderborner war der Pitcher Eugen Heilmann, welcher die Offensive der Hamburger absolut im Griff hatte. In sieben Innings war er verantwortlich für 4 Hits, 0 Runs, 1 Base on Balls, und 3 Strikeouts. Der Hamburger Pitcher Greg Hendrix konnte heute nicht überzeugen (5.1 IP, 9 H, 8 R, 6 ER, 5 BB, 2 K). Er wurde mit dem Loss belastet.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren