Disciples beenden Regensburger Serie mit spätem Run

24. April 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+
RHE
REG000
HAA000

Die München-Haar Disciples zeigten sich im Vergleich zum 0:10 vom Freitagabend am Samstagnachmittag deutlich verbessert und beendeten die ungeschlagene Serie der Guggenberger Legionäre Regensburg mit einem 5:4-Sieg. Ein Run im achten Inning sorgte für die Entscheidung.

Es war eine spannende Begegnung im Ballpark Eglfing. Die Disciples hatten zunächst den besseren Start und gingen durch ein RBI-Single von Will Thorp und einem Error noch im ersten Inning mit 2:0 in Führung. Regensburg verkürzte in der Folge durch ein RBI-Single von Matt Vance, doch München-Haar baute den Vorsprung durch einen Solo-Homerun von Nate Thomas und ein RBI-Single von Enzo Muschik auf 4:1 aus.

Im siebten Spielabschnitt wachte die Guggenberger Legionäre Offensive auf und sorgte für den Ausgleich. Zunächst nutzte Devon Ramirez einen Error für einen Run. Danach egalisierten Alexander Schmidt und Lukas Jahn mit RBI-Singles den Spielstand. Doch die Disciples hatten noch einen Pfeil im Köcher. Daniel Patrice erzielte den siegbringenden Run im achten Inning auf einen Groundball von Klaus Nicolici.

Anschließend ließ Sean Cowan als Closer nichts anbrennen und machte den Heimsieg perfekt. Mitch Hillert kassierte den Loss. Zu Beginn des Spiels standen sich Kaleb Bowman und erstmals in dieser Saison Zac Treece als Starting Pitcher gegenüber. Bowman erlaubte sechs Hits, vier Runs (3 ER) und zwei Walks bei sieben Strikeouts in sechs Innings. Treece verbuchte acht Hits, vier Runs und zwei Base on Balls in sieben Innings bei seinem Debüt.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren