Disciples halten Anschluss an die Spitzengruppe

08. June 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
RHE
MAT000
HAA000

Die Aufgabenverteilung vor dem Duell der „Jünger“ gegen die „Wirbelwinde“ in Haar war eindeutig. Die Gastgeber wollten weiter auf  Play-off-Kurs segeln, die Kurpfälzer dagegen den Sturz in den Tabellenkeller vermeiden. Drei Innings lang ging das Rezept der Tornados voll auf, man lag sogar nach Jonathan Wagners Single mit 1:0 in Front. Dann jedoch gewannen die Hausherren zusehends die Oberhand und setzten Mannheims Pitcher Jan-Niclas Stöcklin unter Druck. Der Ausgleich durch Kevin Trisl im dritten Abschnitt brachte die Offensive der Disciples in Schwung. Im vierten Inning sorgten Tony Yonis, erneut Trisl und Lorenzo Dadynoel für das vorentscheidende 4:1. Lukas Steinlein hatte auf dem Mound für Haar einen guten Tag erwischt, die Tornados wussten gegen den Rechtshänder nicht viel anzufangen. Im vierten Inning schließlich ließ Stöcklin die ersten vier Haarer Schlagmänner auf Base, daraus sollte sich die beruhigende 7:1-Führung der Gastgeber entwickeln. Die Gäste verkürzten im sechsten Durchgang durch Christian Schuler noch auf 2:7, Haar zog nach Bruno Aurnhammers Single jedoch auf 8:2 davon.

Die Tornados unterlagen am Ende aufgrund der wechselhaften Vorstellung Stöcklins (0-4), der zwar zehn Haarer per Strikeout eliminierte aber auch neun Hits und drei Walks abgab. Der Disciples-Angriff wusste seine Chancen am frühen Nachmittag weitaus besser zu nutzen. Steinlein (7.0 IP, 6 Hits) gelang sein zweiter Saisonerfolg, Paco Garcia brachte die Partie problemlos über die Runden. Sechs Haarer teilten sich die zehn Hits des Gastgebers und sorgten für die nötige Balance an der Platte. Wagners zwei Hits für die Gäste waren einfach zu wenig um den Tabellenvierten in Bedrängnis zu bringen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren