Disciples hieven Mainz in Play-offs / Tübingen mit Sweep gegen Südmeister

10. July 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Disciples stoppten die Play-off-Hoffnungen der Stuttgart Reds (Foto: Iris Drobny)

Zwei Doubleheader im Süden der 1. Baseball-Bundesliga beendeten die reguläre Saison am Sonntag. Im Fokus standen dabei vor allem die beiden Begegnungen im Ballpark Eglfing zwischen den München-Haar Disciples und den Stuttgart Reds.

Vor Spielbeginn war klar, dass Stuttgart beide Partien bei den bereits als Tabellendritter feststehenden Disciples gewinnen mussten, um noch an den Mainz Athletics auf Rang vier in der Tabelle vorbeizuziehen. Mainz hatte dafür am Freitagabend mit dem 3:1 gegen die Mannheim Tornados die Grundlage geschaffen.

Stuttgart ging in der ersten Begegnung auch gleich im ersten Inning in Führung und ließ sich auch vom kurzzeitigen 2:1 der Disciples nicht aus der Ruhe bringen. Ein 3-Run-Homerun von Marco Cardoso brachte die Reds im fünften Inning mit 4:2 in Front. München-Haar ließ aber die Zügel nicht schleifen, verkürzte im sechsten Spielabschnitt, bevor sie mit sechs Runs im siebten Spielabschnitt das Spiel drehten. Stuttgart hatte nichts mehr entgegenzusetzen und unterlag schließlich mit 4:10. In der zweiten, nun bedeutungslosen Partie siegten die Reds mit 5:2.

Währenddessen trat der bereits feststehende Südmeister Guggenberger Legionäre Regensburg zum Doubleheader bei den Tübingen Hawks an. Zweimal gingen die favorisierten Gäste aus der Oberpfalz in Tübingen in Führung, doch am Ende waren jeweils die Hawks überraschenderweise der Gewinner. In Spiel eins beim 7:5 für die Hawks waren es sechs Runs im achten Inning, die das Spiel zu ihren Gunsten entschieden. Im zweiten Spiel machte ein Homerun von Will Germaine den Unterschied beim 2:1-Erfolg aus. Regensburg beendet die reguläre Saison mit vier Niederlagen in Folge.

Im Viertelfinale treffen nun ab dem kommenden Wochenende die Guggenberger Legionäre auf die Dohren Wild Farmers, die sich am Samstag den letzten Play-off-Platz im Norden sicherten. Die Bonn Capitals spielen gegen die Mainz Athletics. Die Heidenheim Heideköpfe empfangen die Hamburg Stealers. Die München-Haar Disciples treten bei den Untouchables Paderborn an. Gespielt wird eine Best-of-5-Serie, die mit den Spielen eins und zwei beim Besserplatzierten startet. Am Wochenende darauf folgen die Begegnungen drei bis eventuell fünf beim Schlechterplatzierten, wobei in Spiel fünf das Nachschlagrecht beim Besserplatzierten liegt.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren