Disciples trotzen Saarlouiser Aufholjagd

23. April 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Heidenheim Heideköpfe
5:2
Mannheim Tornados

123456789RHE
MAT000000101291
HDH03100001x560

Die München-Haar Disciples gewannen Spiel eins ihres Doubleheaders bei den Saarlouis Hornets am Sonntagnachmittag mit 7:4. Dabei lagen sie bereits nach vier Innings mit 6:0 in Führung, mussten am Ende dann aber doch noch ein wenig zittern, da die Hornets vor heimischen Publikum noch einmal zur Aufholjagd bliesen. Das erfolgreiche Comeback blieb aber aus.

Die Gäste aus dem Münchner Vorort konnten unter anderem durch zwei 2-Run-Singles von Christoph Ziegler im dritten und vierten Spielabschnitt schnell einen deutlichen Vorsprung herausschlagen. Doch im Anschluss konnte Saarlouis dagegenhalten und machte es noch einmal spannend. Back-to-Back-RBI-Doubles von Michael Acosta und David Reichertz brachten die Hornets auf die Anzeigetafel. Ein 2-Run-Single von Pinch Hitter Torsten Dehm im neunten Inning verkürzte den Rückstand auf 4:7 – Richard Klijn hatte zwischenzeitlich mit einem RBI-Single den siebten Disciples-Run nach Hause gebracht. Doch zu mehr reichte es nicht.

Neben Ziegler und Klijn überzeugten bei München-Haar noch Nate Thomas mit drei und Jose Palacios mit zwei Runs. Kevin Trisl holte sich nach sechs Innings, sieben Hits und zwei Runs den Win. Peter Mick kassierte nach sieben Innings, sechs Hits, sechs Runs (5 ER) und sieben Base on Balls den Loss.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren