Dohren entfacht Offensivfeuerwerk in Bremen

27. April 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Bremen Dockers
4:19
Dohren Wild Farmers

1234567RHE
DWF200727119131
BRE0300100471

Die Dohren Wild Farmers legten nach ihrem 13:3-Erfolg im ersten Duell bei den Bremen Dockers noch eins drauf und siegten im Anschluss mit 19:4. Die Partie war aufgrund der Ten-Run-Rule nach sieben Innings vorzeitig zu Ende.

Dabei hatten die Hanseaten nach dem zweiten Inning mit 2:3 geführt. Doch im vierten Abschnitt entfachten die Wild Farmers eine Offensivfeuerwerk und zogen mit sieben Runs auf 9:3 davon. Im sechsten Durchgang brachen bei den Weserstädtern alle Dämme, als die Gäste erneut sieben Punkte am Stück erzielten konnten.

13 Hits gingen auf das Konto der Niedersachsen, bei denen Edvardas Matusevicius mit vier Hits, drei RBI und zwei Runs herausstach. Calib Fenimore steuerte einen 3-Run-Homerun zum Sieg bei. Jeremy Wagner kam auf zwei Hits, drei RBI und drei Runs.

Chris Introcaso (4 IP, 9 R, 8 H, 5 BB, 1 K) musste den Bremer Loss hinnehmen,  danach versuchten weitere vier Pitcher der Dohrener Offensivwalze Herr zu werden. Auf Seiten der Gäste verlebte John Stevenson (5 IP, 4 R, 7 H, 2 BB, 7 K) einen vergleichsweise ruhigen Tag und bekam den Win zugesprochen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren