Dortmunds Offensive zu stark für Buffas Stealers

30. June 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Dortmund Wanderers haben den ersten Showdown um Platz vier im Norden für sich entscheiden können. Auf dem Hamburger Langenhorst setzten sie sich in Spiel eins des Doubleheaders am Samstagnachmittag mit 11:7 bei den HSV Stealers durch. Die Gäste übernahmen durch vier Runs im dritten Inning das Kommando und konnten den Vorsprung danach weiter ausbauen. Die Stealers konnten zwischenzeitlich nur verkürzen, kamen aber nicht mehr heran.

Insgesamt neun Runs brachten die Wanderers zwischen dem zweiten und fünften Inning auf die Anzeigetafel und brachten den zuletzt so starken Brent Buffa (7 IP, 16 Hits, 9 Runs, 6 Walks) zur Verzweiflung. Nachdem Hamburg unter anderem durch Buffas 2-Run-Double im vierten Inning zwischenzeitlich auf 5:6 verkürzte, war es Elliot Biddle der für die Vorentscheidung sorgte. Einen Durchgang später schlug er einen Pitch von Buffa über den Zaun für einen 3-Run-Homerun und erstickte alle Comebackhoffnungen im Keim.

Aus einer starken Offensive stachen neben Biddle noch Jovert Bolze (3 Hits, 3 RBI), Kevin Möller (4 Hits) und Tobias Willach (3 Hits, 2 RBI) heraus. Auf der Gegenseite überzeugte vor allem Eric Krysiak mit drei Hits, einem Homerun, zwei Runs und zwei RBI. Auf dem Mound holte sich Rene Herlitzius mit acht soliden Innings den Sieg. Er erlaubte acht Hits, sechs Runs (3 ER) und vier Walks, während ihm sieben Strikeouts gelangen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren