Drei vs. Eins: Hamburg empfängt Bonn / Rollen vertauscht: Dohren vs Berlin gefragt

12. May 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Meister 2000 vs. Meister 2018: die Hamburg Stealers empfangen die Bonn Capitals zum Topduell der Nordstaffel am 7. Spieltag (Foto: Thomas Schönenborn)

Das Topduell des 7. Spieltags in der 1. Bundesliga Nord geht in Hamburg über die Bühne. Der Dritte Stealers empfängt den ungeschlagenen Spitzenreiter Bonn Capitals. Für die Hanseaten geht es um wichtige Punkte im Rennen um die Playoff-Plätze. Los geht es mit Spiel eins am Samstag um 16 Uhr. Die zweite Begegnung ist für Sonntag (12 Uhr) angesetzt. Einen Frühstart legen die Dohren Wild Farmers und die Berlin Flamingos hin. Bereits am Samstagvormittag (11:30 Uhr) wird die in Berlin im neunten Inning abgebrochene Partie des 2. Spieltags in Niedersachsen fortgesetzt. Im Anschluss folgt der reguläre Doubleheader bei den Wild Farmers. Platz zwei festigen wollen die Untouchables Paderborn bei ihrem Gastspiel bei den Cologne Cardinals (Samstag, ab 12 Uhr).

Dohren startet mit einer Führung

Ein mehr als richtungsweisendes Duell steht den Dohren Wild Farmers ins Haus. Nach einem ruppigen Saisonauftakt findet sich der Vorjahres-Viertelfinalist mit nur einem Sieg aus neun Partien auf dem letzten Tabellenplatz in der Nordstaffel wieder. Immerhin stammt das bislang einzige Erfolgserlebnis aus dem Hinspiel in Berlin. Und genau da wollen die Dohrener mit einer 10:6-Führung im Rücken in der unteren Hälfte des neunten Inning anknüpfen, um das Ziel Playoffs nicht schon zu diesem Zeitpunkt abschreiben zu müssen.

Berlin will nächsten Schritt gehen

Die entgegengesetzte Entwicklung legten die Berlin Flamingos bislang in dieser Spielzeit hin. Mit fünf Siegen und sechs Niederlagen rangieren die Hauptstädter als Vierter momentan auf dem begehrten letzten Platz, der zur Teilnahme an der K.o.-Runde berechtigt. Mit den Dohrenern wartet der wohl härteste Konkurrent auf das Team um Neuzugang Enorbel Marquez Ramirez. Zuletzt setzte es für die Überraschungstruppe des Jahres 2022 zwei deutliche Niederlage bei Spitzenreiter Bonn.

Bonn startet in Topspiel-Wochen

Für die Capitals steht mit den Hamburg Stealers einer der härteren Prüfsteine auf dem Programm. Bislang geriet der Topfavorit im Norden nur selten ins Wanken. Ein Earned Run Average von 1.62 der gesamten Pitcherriege spricht eine deutliche Sprache. Und auch der Schlagdurchschnitt von .330 lässt wenig Gutes für die Gegner der Rheinländer erwarten. Vor den Spitzenduell mit Paderborn am nächsten Wochenende wartet mit Hamburg allerdings ein Gegner, der in der Vergangenheit schon bewiesen hat, dass er auch die Topteam ärgern kann.

Hamburg geht mit Puffer ins Spitzenspiel

Nach zuletzt drei Erfolgen in Serie gegen Dortmund und Köln sieht das Tabellenbild für die Hamburg Stealers schon wieder etwas freundlicher aus. Gerieten die stets ambitionierten Hanseaten früh im Jahr schon einigermaßen unter Druck, hielt sich der Meister von 2000 in den letzten Wochen die Konkurrenten aus NRW erfolgreich vom Leib. Drei Siege trennen die Stealers mittlerweile von Platz fünf. Auch bei einer Doppelniederlage gegen die Caps hätten die Hamburger nach wie vor die Trümpfe in den eigenen Händen.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Vorschau
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren