Ein Big Inning reichte Köln

10. August 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Gegen Jannis Wedemeyer konnten die Colonge Cardinals vier Innings lang nichts ausrichten. Das gute Pitching des Dohreners wurde durch 10 Strike Outs belegt. Erst im vierten Inning, bei zwei Outs und zwei Strikes gegen den dritten Batter im Inning, gelang den Kölnern der erste Hit gegen Wedemeyer. Unterstützung fand der Pitcher durch seine Teamkollegen, die eine zwischenzeitliche 1-zu-0-Führung erreichen konnten.

Im fünften Inning gelang Wedemeyer  plötzlich nichts mehr. Durch zwei Walks und einem Hit-By-Pitch konnten die Cardinals die Bases laden. Der Centerfielder der Dohrener Robert Dröge schätzte zudem gleich zwei aufeinanderfolgende weite Schläge der Cardinals falsch ein und erlaubte so zwei Triples. Insgesamt erlangten die Cardinals fünf Runs im fünften Inning. Für Wedemeyer war das Spiel danach beendet.

Thies Brunckhorst übernahm ab dem sechsten Inning und musste nur zwei weitere Runs der Kölner hinnehmen. Die Wild Farmers erlangten ebenfalls noch zwei weitere Runs zum Endstand von 7:3 für Köln.

Auf Kölner Seite konnte Brandon Marshall mit drei RBIs und Marcel Kujau mit einem Home Run überzeugen. Jonas Groch erlange einen Win.

Für die Dohren Wild Farmers bedeutete die Heimniederlage die vorzeitige Belegung des letzten Tabellenplatzes.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren