Elf Runs im dritten Inning sorgen für Reds-Sieg

11. August 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Stuttgart Reds
16:2
Ulm Falcons

Die Stuttgart Reds haben das erste Duell im Play-down-Double-Header gegen die Ulm Falcons klar für sich entschieden. Dank einer Elf-Punkte-Ralley im dritten inning waren die Fronten früh geklärt, die Partie war bereits Mitte des siebten Innings aufgrund der Mercy-Rule beendet.

Dominick Golubiewski, Marcel Hering und Riley Moore waren mit Homeruns für die Neckarstädter erfolgreich. Hering gelangen vier RBI, Riley Moore und Jonas van Bergen je drei RBI. Auf Seiten der Gäste war Klaus Nikolici für zwei der insgesamt sechs Ulmer Hits verantwortlich.

Georg Oberst (2.2 IP, 11 H, 12 R, 1 K, 1 BB) musste den Loss verantworten. Für Stuttgart holte Hagen Rätz (7 IP, 6 H, 2 R, 4 K, 3 BB) den Win.

 

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren