Eric Harms rettet Regensburg Sieg gegen Athletics

12. June 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Guggenberger Legionäre gewannen eine spannende Partie gegen den alten Rivalen aus Mainz (Foto: Michael Schöberl)

RHE
MAI000
REG000

Eric Harms rettete den Guggenberger Legionären Regensburg in Spiel zwei ihrer Serie gegen die Mainz Athletics den 7:6-Sieg am Samstag in der Armin-Wolf-Arena. Sein Walk-Off-Homerun in der unteren Hälfte des neunten Innings sorgte für den Endstand. In der oberen Hälfte des gleichen Spielabschnitts hatte Mainz durch Nik Rossius‘ Sac Fly zum 6:6 ausgeglichen. Am Freitagabend hatten die Regensburger mit 13:3 triumphiert.

Es war eine spannende Begegnung in der Oberpfalz am Samstagnachmittag. Mainz hatte den besseren Start und ging Mitte des zweiten Innings mit 4:0 in Führung. Doch Regensburg antwortete mit vier Runs in den folgenden beiden Durchgängen. Im fünften Spielabschnitt brachte Max Boldt die A’s mit einem Solo-Homerun erneut in Front. Doch die Antwort der Guggenberger Legionäre folgte prompt durch einen 2-Run-Homerun von Lukas Jahn.

Das 6:5 hatte bis zum neunten Inning Bestand. Singles von Boldt, Victor Voll und Felix Thierolf luden die Bases bei einem Out. Nik Rossius beförderte dann einen Pitch ins Centerfield, wodurch Pinch Runner Nicholas Mosier punkten konnte. Doch nach nur zwei Pitches in der unteren Hälfte des neunten Inning war die Partie vorbei, da Harms den Ball über den Zaun im Leftfield beförderte.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren