Erik Brenk, Austin Gallagher und Matthew McElroy bleiben ihren Teams treu

22. Februar 2023
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Matthew McElroy will 2023 sein Debüt in der 1. Baseball-Bundesliga feiern (Foto: Dennis Altenhofen / stormbaseball.de)

Das Portal ‘Baseball Jobs Over Seas’ gab am 22.2. in den sozialen Medien bekannt, dass drei Akteure aus den deutschen Spitzenklassen auch 2023 für ihre Teams der vergangenen Saison antreten werden.

Am 1. April gibt es in Hünstetten eine Premiere: Auf dem heimischen Dickmann Field findet erstmals in der Vereinsgeschichte ein reguläres Spiel der 1. Baseball-Bundesliga statt. Die München-Haar Disciples sind an dem Wochenende zu Gast und treffen auf den 2022er Meister der 2. Bundesliga Südwest. In diesem Jahr wird auch Outfielder Matthew McElroy wieder für Storm auf dem Feld stehen. Der gebürtige US-Amerikaner aus Modesto, Kalifornien kam im vergangenen März nach Hünstetten und leistete in der Saison 2022 einen nicht unerheblichen Beitrag zum Storm-Aufstieg in das deutsche Baseball-Oberhaus. Bis 2021 spielte McElroy für die Sterling College Warriors in der Kansas Collegiate Athletic Conference (NAIA).

2018 stand Austin Gallagher erstmals im Kader der Mainz Athletics und wird auch 2023 wieder in gelb-grün in der 1. Bundesliga antreten. Im letzten Jahr schlug er die zweitmeisten Bälle über den Outfield-Zaun und wurde für seine starke Performance von der Bundesliga-Redaktion zum ‚Best Batter Süd 2022‘ (Link) ausgezeichnet.

Wenig überraschend ist auch die Vertragsverlängerung von Erik Brenk. Der 30-jährige ist bereits seit 2015 ein Teil der Capitals. Die Saison 2022 war für Brenk sicherlich seine erfolgreichste: Er wurde mit Bonn deutscher Meister, Finals-MVP und MVP Nord (Link).

Redaktion: Marcel Eßers

Veröffentlicht in: Bonn Capitals, Mainz Athletics, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren