Erster Doppelsieg für die Cardinals

16. June 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
17.05.2022
21:54

Brandons Marshalls Infield-Single im siebten Inning und drei weitere Runs für die Rheinländer im achten Abschnitt bescherten den Cologne Cardinals den 6:2-Erfolg gegen die Berlin Sluggers und sorgten dafür, dass die Domstädter ihren ersten Doppelsieg der Saison einfahren konnten. So ganz nebenbei legten die Kölner damit auch ein wenig Abstand zwischen sich und das Tabellenende und schoben sich vor die Dortmund Wanderers auf Platz sechs. Berlin bleibt damit auch im 13.Spiel in Folge ohne Sieg.

Mit einem motivierten Alex Rivers in der Hinterhand hatten sich die Schützlinge von Cards-Trainer Georg Apfelbaum im zweiten Spiel sicher beste Chancen auf den Sweep ausgerechnet. Berlin konterte mit Adam Greenberg als Werfer, von dem noch eine Highlight-Spiel ausstand. Hicks und Greenberg nahmen die Herausforderung an und dominierten die generischen Offensivreihen weitgehend. Die Cardinals gingen im zweiten Inning nach Mika Kehls Schlag mit 1:0 in Führung. Bei den Sluggers musste sich Greenberg selbst helfen und beförderte das Leder im dritten Durchgang höchstselbst über den Zaun im Centerfield – 1:1. Viele Runs würden die Zuschauer im Kölner Baseballstadion nicht zu sehen bekommen, soviel schien klar.

Die erneute Kölner Führung gelang Patrick Hering mit einem Opferflugball in Durchgang fünf. Zwei Abschnitte später hatte Hering große Mühe mit einem Flugball im Outfield, Peter Naumann nutzte die Verwirrung und markierte das 2:2 für die Berliner. Mit dem eingewechselten Naumann auf dem Wurfhügel kamen die Hausherren direkt besser zurecht, wie die drei Runs im letzten Inning bewiesen. Jonas Gorsch war mit insgesamt vier Hits bester Schlagmann des Spiels und seines Kölner Teams. Greenbeerg (0-2) ging nach sieben Innings als geschlagener Werfer vom Spielfeld, Rivers feierte seinen zweiten Saisonerfolg.

 

 

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren