Fernduell um Platz zwei im Norden: Heimspiele für Verfolgerduo

01. June 2023
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Florian Seidel und die Untouchables Paderborn mussten im Hinspiel eine 0:2-Heimpleite gegen Köln einstecken (Foto: Lance Rößner)

Zwei Paarungen stehen am 11. Spieltag in der 1. Bundesliga Nord auf dem Plan. Während Tabellenführer Bonn spielfrei ist, ringen die Untouchables Paderborn und die Hamburg Stealers im Fernduell um Platz zwei. Beide Teams haben an diesem Wochenende Heimrecht. Die U’s empfangen zum Doubleheader am Samstag (ab 13 Uhr) die Cologne Cardinals im Ahorn Ballpark. Für die Hanseaten geht es am Samstag und Sonntag (jeweils 14 Uhr) gegen die Berlin Flamingos.

Paderborn zwischen Enttäuschung und Europa

Gerade als die Paderborner die Spitzenposition in den Händen hielten, gaben sie den Vorteil auch schon wieder weg. Nach sehr erfolgreichen Wochen mit sechs Siegen in acht Duellen gegen die Toprivalen aus Bonn und Hamburg kam am vergangen Spieltag der herbe Dämpfer. Und dieser gleich in doppelter Form. Mit zwei Heimniederlagen gegen Dohren reihten sich die Ostwestfalen wieder hinter den Capitals ein. Gegen Köln soll nun direkt wieder die Kehrtwende folgen, bevor es in der kommende Woche beim European Champions Cup zur Sache geht. Die Cardinals finden sich nach zwei Drittel der regulären Saison am Tabellenende wieder. Beim ersten Aufritt an der Pader Ende April entführten die „Kardinäle“ jedoch einen Sieg.

Hamburg will an Doppelerfolg anknüpfen

Den Rückschlag nach ihren zwei Auswärtspleiten in Paderborn gut verdaut haben die Hamburg Stealers. Mit zwei Erfolgen in Köln hielten die Hanseaten Anschluss nach ganz oben. Gleichauf liegt der Meister von 2000 mit Paderborn. Im spannenden Dreikampf um die Nordkrone könnte jeder Patzer entscheidend sein. Für die Stealers ist es die zweite Begegnung mit den Hauptstädtern in dieser Saison. In Berlin teilten sich die beiden Kontrahenten die Siege. Was auch sonst? Bis letzte Woche hatten die Flamingos noch jedem Team einen Sieg abgeluchst. Dies änderte sich jedoch in der Vorwoche, als es zwei klare Pleiten gegen Titelverteidiger Bonn setzte. Nun wartet der Tabellenfünfte auf den ersten Doppelerfolg des Jahres.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Vorschau
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren