Finale: Bonn vor heimischer Kulisse zum Siegen verdammt

11. October 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Für Maurice Wilhelm (r.) und die Bonn Capitals steht an diesem Wochenende der erste deutsche Meistertitel der Vereinsgeschichte auf dem Spiel (Foto: Thomas Schönenborn)

Bonn oder Heidenheim. Premiere oder Titelverteidigung. Wer sichert sich die deutsche Meisterschaft? An diesem Wochenende fällt die Entscheidung. Die Heidenheim Heideköpfe haben sich mit zwei Heimerfolgen eine gute Ausgangsposition verschafft. Ein Sieg fehlt dem amtierenden Meister, um sich in der Fremde erneut die Krone aufzusetzen. Die Bonner hingegen müssen unbedingt auch die Spiele zwei und drei vor heimischer Kulisse für sich entscheiden, um nicht wie im Vorjahr im Finale gegen die Ostschwaben den Kürzeren zu ziehen. Beide Begegnungen in der Bonner Rheinaue am Samstag und falls nötig Sonntag sind für 13 Uhr angesetzt.

Heidenheimer Offensive eine Macht

Eine klare Angelegenheit waren die beiden Partien am vergangenen Wochenende an der Brenz. Die Heidenheimer Offensive ließ keinen Zweifel an ihren Qualitäten aufkommen und untermauerte die Ambitionen des Titelverteidigers deutlich. Mit 12:2 und 9:1 verwiesen Simon Gühring und Co. die Werfer der Capitals in ihre Schranken. Insgesamt 29 Hits – darunter drei Homeruns – verbuchten die Heideköpfe zuhause. Demgegenüber stehen lediglich neun Treffer der Rheinländer. Zieht man die erste Begegnung in Bonn mit ins Kalkül, bringen es die Heidenheimer auf 41 Hits in drei Partien. Diese Offensiv-Macht gilt es aus Sicht des Nordmeisters zu stoppen.

Bonn setzt auf den Heim-Trend

Riley Barr wird wohl derjenige sein, der sich in Spiel vier der Angriffswelle als Starting Pitcher entgegenstellt. Bis ins sechste Inning hielt der US-Amerikaner bei seinem ersten Auftritt in der diesjährigen Finalserie durch, ehe die Einwechselwerfer übernahmen. Elf Hits und neun Runs hatte der ehemalige Mainzer bis zu diesem Zeitpunkt hinnehmen müssen. Vor heimischer Kulisse sind die Bonner nun vor allem defensiv gefordert. In Spiel eins behielten die Bonner in ihrem Wohnzimmer die Oberhand. Hinter Markus Solbach fuhren die Caps ihren einzigen Erfolg ein. Jedes Team hat seine Heimspiele bislang gewonnen. Setzt sich dieser Trend fort, hätte Bonn das große Ziel Meisterschaft am Sonntag erreicht.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Vorschau
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren