Finale: Heideköpfe und Capitals kämpfen ab Mittwoch um Meistertitel 2018

01. October 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Eine spannende Serie zwischen den Heideköpfen und Capitals wird erwartet (Foto: Kalle Linkert)

Die Bonn Capitals und Heidenheim Heideköpfe bestreiten ab Mittwoch, den 3. Oktober die Finalserie um die deutsche Baseballmeisterschaft 2018. Es ist die Wiederauflage des Vorjahresfinals, indem sich die Heideköpfe in fünf Spielen durchsetzten und ihren dritten Titel der Vereinsgeschichte gewannen. Für Bonn wäre die Deutsche Meisterschaft die erste.

Spielplan Finalserie:

  • Mittwoch, 03. Oktober 2018
    14:00 Uhr Bonn Capitals – Heidenheim Heideköpfe
  • Samstag, 06. Oktober 2018
    14:00 Uhr Heidenheim Heideköpfe – Bonn Capitals
  • Sonntag, 07. Oktober 2018
    14:00 Uhr Heidenheim Heideköpfe – Bonn Capitals
  • Samstag, 13. Oktober 2018
    14:00 Uhr Bonn Capitals – Heidenheim Heideköpfe*
  • Sonntag, 14. Oktober 2018
    14:00 Uhr Bonn Capitals – Heidenheim Heideköpfe*
    *wenn notwendig.

Beide Teams haben einen unterschiedlichen Weg in die Finalserie hinter sich. Heidenheim gewann den Süden der 1. Baseball-Bundesliga mit einer Bilanz von 32-8 nach regulärer Saison und Zwischenrunde. Im Halbfinale machten sie dann mit den Solingen Alligators kurzen Prozess und erreichten nach 9:8-, 11:0- und 15:0-Siegen mit einem glatten 3-0-Sweep in der Best-of-5-Serie das Finale.

Bonn absolvierte in regulärer Saison und Zwischenrunde Historisches und erreichte mit einer perfekten 40-0-Saison das Halbfinale. Schon frühzeitig stand fest, dass sie sich für die Halbfinalserie qualifizieren würden. Gegen die Buchbinder Legionäre Regensburg waren sie dementsprechend favorisiert, gaben aber prompt in Spiel eins die erste Saisonniederlage ab.

Dem 1:6 folgte der Ausgleich durch einen 9:3-Triumph in Spiel zwei. Regensburg ging dann mit einem 7:4-Erfolg in Spiel drei in der Serie wieder in Führung und lag auch in der vierten Begegnung mit 2:0 in Front. Doch den Caps gelang zunächst der Ausgleich und nach denkwürdigen 19 Innings siegten sie schließlich mit 3:2. Spiel fünf musste dann zwischenzeitlich wegen Dunkelheit abgebrochen werden, Bonn siegte aber erneut mit 3:2 und folgte den Heideköpfen ins Finale.

Es wird eine Finalserie auf Augenhöhe erwartet. Beide Vereine zeigten sich im Saisonverlauf stellenweise dominant und verfügen über eine große Auswahl an hochkarätigen Akteuren. Bonn kann im Pitching Staff mit den Nationalspielern Markus Solbach, Sascha Koch und Maurice Wilhelm sowie dem US-Amerikaner Riley Barr aus dem vollen Schöpfen. Heidenheims Clayton Freimuth, Ricky Torres, Logan Grigsby und RJ Hively stehen dem aber in nichts nach.

Offensiv zeigten sich die Heideköpfe in diesem Jahr als regelrechte Homerun-Maschine. Mitch Nilsson, Gary Owens, Simon Gühring und Shawn Larry können mit einem Schlag ein Spiel entscheiden. Dazu können sie sich auch weiterhin auf Sascha Lutz als potentem Leadoff verlassen und mit Simon Liedtke ist ein Toptalent ebenfalls in ihren Reihen. Die Capitals greifen auf eine ausgeglichene Offensive zurück, die mit Wilhelm, Eric Brenk, Daniel Lamb-Hunt, Adrian Stommel, Vincent Ahrens und Bradley Roper-Hubbert ebenfalls viel Erfahrung aufweisen. Dazu kommen noch junge Spieler wie Kevin van Meensel oder Danny Lankhorst, die 2018 ihren Durchbruch schafften.

Alle fünf Spiele der Finalserie sind im Livestream zu sehen. Die Spiele ein, vier und fünf aus Bonn werden von den Bonn Capitals auf www.sportdeutschland.tv übertragen. Legionäre-TV überträgt die Spiele zwei und drei aus Heidenheim auf www.legionaere.de/tv.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Vorschau
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren