Haar Disciples machen Play-offs klar

15. August 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Mainz Athletics
20.06.2019
18:00
Mannheim Tornados

Brian Fields führte die Haar Disciples am Donnerstag zum 3:2-Sieg in Tübingen und endgültig in die Play-offs (Foto: Freiesleben, A.)

Mit einem 3:2-Sieg im Nachholspiel bei den Tübingen Hawks – die Partie musste im Juli wegen Hagels beim Stand von 1:1 abgebrochen werden – haben die Haar Disciples am Donnerstagabend die erneute Teilnahme an den Play-offs in der 1. Baseball-Bundesliga perfekt gemacht. Dank dem Erfolg in Baden-Württemberg kann das Team von Headcoach Keith Maxwell nicht mehr von Platz vier im Süden verdrängt werden und trifft im Viertelfinale auf Nordmeister Solingen Alligators.

Die Entscheidung fiel in der oberen Hälfte des sechsten Innings. Josh Petersen erreichte mit einem 1-Out-Single die erste Base. Ein Wild Pitch brachte ihn weiter und nach einem Intentional Base on Balls für Michael Stephan, war es Christoph Ziegler mit einem Double, der Petersen zum 3:2 nach Hause brachte.

Haar ging schon im ersten Spielabschnitt zum ersten Mal in Führung. Cedric Bassel und Lukas Steinlein erzielten die ersten beiden Runs der Begegnung dank zweier Errors, einem Single und einem Groundout. Doch danach verpassten sie es nachzulegen und die Hawks kamen zurück. Timo Stolz gelang nach einem Wild Pitch der Anschluss. Deontante Hann sorgte mit einem RBI-Single im fünften Durchgang für den 2:2-Ausgleich.

Doch zur Überraschung reichte es für den Tabellensiebten nicht. Dafür sorgte einmal mehr Haars „Workhorse“ Brian Fields. Der Amerikaner absolvierte nur fünf Tage nach seinem Mammutstart (187 Pitches) in Mannheim eine weitere Marathondistanz. Und dies erfolgreich. In neun Innings erlaubte der Rechtshänder fünf Hits, zwei Runs und neun Walks. 14 Strikeouts rundeten seinen „Win“ ab. 93 seiner dieses Mal „nur“ 160 Pitches waren Strikes. Auf der Gegenseite brauchte sich Joshua Hodges nicht verstecken. Er hielt mit 14 Strikeouts in neun Innings gut mit. Er kassierte am Ende sieben Hits, drei Runs (1 ER) und fünf Base on Balls.

Für beide Teams ist die reguläre Saison damit noch nicht beendet. Für die Disciples geht es am morgigen Freitag gleich in Baden-Württemberg weiter. Um 19 Uhr treffen sie in Heidenheim auf Luke Sommer und die Heideköpfe. Die Hawks empfangen am Samstag die Mannheim Tornados für einen Doubleheader, um Rang sieben im Süden zu verteidigen.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren