Haar gelingt Split in Heidenheim / Mainz mit deutlichen Shutouts / Stuttgart dominiert Extra-Inning

28. May 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Regensburg bleibt Erster im Süden (Foto: Michael Schöberl)

Sechs Partien standen in der 1. Baseball-Bundesliga Süd am Samstag auf dem Programm. Dabei konnten die Stuttgart Reds auch Spiel vier ihrer Serie gegen die Tübingen Hawks für sich entscheiden. Sie erzielten dabei neun Runs im zehnten Inning auf dem Weg zum 13:4-Sieg. Die Spiele eins bis drei hatten sie am Mittwoch, Donnerstag und Freitag mit 11:1, 13:3 und 11:1 für sich entschieden.

In der Tabelle konnten die Reds mit den vier Siegen den Rückstand auf die Zweitplatzierten München-Haar Disciples und Heidenheim Heideköpfe verkürzen. Diese teilten sich am Himmelfahrtswochenende die Siege. Nach dem Split in München-Haar am Donnerstag, folgte der nächste auch am Samstag in Heidenheim.

Spiel eins ging nach elf Innings mit 8:5 an die Disciples. Heidenheim hatte zuvor im neunten Inning noch einmal ausgeglichen. In Spiel zwei drehten die Heideköpfe dann erfolgreich einen Rückstand in einen 9:6-Sieg. Aufgrund der Run-Differenz in den vier Spielen haben die Heidenheimer aber nun bei Gleichstand den Tieabreaker auf ihrer Seite.

Tabellenführer Guggenberger Legionäre konnte den ersten Platz weiter festigen. Sie drehten am Samstagabend einen frühen 1:4-Rückstand noch in einen 11:4-Sieg gegen die Mannheim Tornados. Spiel zwei folgt am morgigen Sonntag. Außerdem siegten die Mainz Athletics mit 18:0 und 12:0 bei den IT sure Falcons Ulm. Bereits am Donnerstag konnten die A’s ihre Statistiken bei 14:4 und 18:9-Siegen aufbessern.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren