Haar gewinnt nach starken Finish mit 10:6

04. May 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Munich-Haar Disciples konnten sich für zuvor erlittene Heimniederlage gegen die Heidenheim Heideköpfe revanchieren und gewannen die zweite Begegnung mit 10:6. Die Münchner Vorstädter lagen bereits nach fünf Innings mit 3:6 im Rückstand, konnten aber mit einer 6-Punkte-Aufholjagd im siebten Inning der Partie die entscheidende Wendung geben. Schon im vierten Durchgang konnten die Hausherren im Ballpark Eglfing eine Drei-Punkte-Führung der Gäste egalisieren, doch im Gegenzug stellten die Schwaben den alten Abstand wieder her.

Mit einem enormen Arbeitspensum von 142 Pitches sicherte Haars Pitcher Brian Fields den Erfolg. Der US-Amerikaner gab in neun Innings acht Hits und sechs Base on Balls ab und verbuchte sechs Strikeouts.  Die mit 14 Hits produktive Offense der Disciples führte erneut Joshua Petersen an, der sich mit einem Homerun, einem Single und vier RBI auszeichnete.  Lorenzo Dadynoel war für vier Hits verantwortlich, Michael Stephan sorgte für den zweiten Haarer Homerun.

Bei den Heidenheimern waren James McOwen (zwei Doubles, ein Single, ) sowie Simon Gühring, dem wie schon im ersten Spiel ein Homerun gelang, die Hauptprotagonisten. US-Pitcher Jack Frawley kassierte den Loss, nachdem er in 6.1 absolvierten Innings acht Earned Runs und 13 Hits zuließ. Martin Dewald beendete die Partie als Werfer.

 

 

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren