Haar lässt gegen Hornets nichts anbrennen

28. April 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Mannheim Tornados
7:17
Mainz Athletics

12345678RHE
MAI2000052817161
MAT33000001782

Wenn auch mühsam, aber am Ende mit einem 5:1-sieg erfolgreich gestalteten die Haar Disciples das zweite Aufeinandertreffen gegen die Bad Homburg Hornets. Die Müchnener Vorstädter wollten Kräfte für das anstehende Bayernderby gegen die Buchbinder Legionäre aus Regensburg schonen und ließen zunächst Kevin Trisl als Starting Pitcher agieren. Im dritten Inning wurde er durch Moritz Polixa abgelöst, der auch den einzigen Gäste-Run durch Matti Emery zuließ. Die Arbeitsteilung auf dem Wurfhügel komplettieren an diesem heißen Nachmittag Nick Renault (3 Innings) und Lukas Steinlein (1 Inning). Fabian Hernandez und Christian Haug verbuchten die beiden einzigen Hits für die Hornets.

Die Führung gelang den Disciples im zweiten Inning. Nick Renault und Gregor Klinc sorgten für die ersten beiden Runs, imvierten Durchgang stellte erneut Gregor Klinc auf 3:1. Die Entscheidung fiel im siebten Inning: Nachdem Christoph Ziegler zuvor per Hits auf Base gekommen war, erzielte Johannes Jung mit einem 2-Run-Homerun das 5:1. Bei den Hessen konnte wieder der US-AmerikanerMatt Leonard nach seiner Verletzungspause als Werfer starten und absolvierte vier Innings. Dabei erzielte er acht Strikeouts, musste aber auch drei Runs und sechs Hits zulassen und bekam den Loss zugeteilt.  Die restlichen vier Durchgänge bestritt Kevin Nobles.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren