Hamburg mit Comebacksieg gegen Wanderers

02. September 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Bremen Dockers
27.07.2019
13:00
Wesseling Vermins

Die Hamburg Stealers drehten am Samstag in Spiel eins des Play-downs-Doubleheaders gegen die Dortmund Wanderers einen 0:3-Rückstand noch in einen 9:3-Sieg. Jeweils drei Runs im sechsten, siebten und achten Inning legte die Grundlage für den Erfolg. Für Hamburg war es der vierte Sieg im vierten Play-down-Spiel. Für Dortmund bedeutet die Niederlage, dass sie Rang sieben in der Endtabelle belegen werden und in die Relegation Ende September / Anfang Oktober gegen einen Zweitligisten müssen.

Die Wanderers begannen stark am Langenhorst. Marc Aurel Voß sorgte noch im ersten Durchgang mit einem RBI-Double für die 1:0-Führung. Dennis Stechmann erhöhte mit einem 2-Run-Single im sechsten Inning dann sogar auf 3:0. Zudem hatte der Linkshänder auf dem Mound bis dato die Hamburger Offensive gut im Griff und hielt das Scoreboard sauber.

Dies änderte sich in der unteren Hälfte des sechsten Spielabschnitts. Die Stealers kamen besser mit den Pitches zurecht und glichen durch drei Runs nach einem Sac Fly von Andres Chacon und RBI-Singles von Brehan Murphy und Przemyslaw Paluch zum 3:3 aus. Einen Durchgang später war es Jonas Kuklan, der mit einem RBI-Single die Hamburger in Front brachte. Ein Balk und ein RBI-Single von Chacon erhöhten den Vorsprung auf drei Zähler. Ein RBI-Fielders-Choice von Henry Guerra und ein 2-Run-Single von David Carles im achten Inning machten dann alles klar und stellten den Endstand her.

Gianny Fracciolla holte sich nach 15 Strikeouts in sieben Innings bei neun Walks den Win. Stechmann kassierte am Ende trotz anfangs guter Leistung den Loss.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren