Hamburg setzt sich knapp gegen Cardinals durch

06. Juli 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Hamburg Stealers
3:2
Cologne Cardinals

Die Hamburg Stealers setzten sich in Spiel eins ihres Doubleheaders in den Play-downs der 1. Baseball-Bundesliga Nord gegen die Cologne Cardinals knapp mit 3:2 durch. Hamburg erzielten den siegbringenden Run im siebten Inning, kurz nach dem Köln zum 2:2 ausgeglichen hatte.

Die Cardinals hatten den besseren Start in die Partie und punkteten im ersten Inning dank einem Sac Fly von Cedric Lauffer im zweiten Inning. Die Stealers egalisierten in Form eines Runs durch Phil Steering nach einem Passed Ball im vierten Durchgang. Einen Abschnitt später punktete Nolan Lang zur 2:1-Führung für Hamburg nach einem Groundout von Brehan Murphy.

Im siebten Inning überlief dann Josef Rosenthal zum 2:2 die Homeplate. Doch in der unteren Hälfte desselben Durchgangs verhalf ein Wild Pitch Lang erneut über die Platte. Anschließend ließen die Stealers nichts mehr zu und feierten den Heimsieg.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren