Hamburger Heimpremiere glückt

10. Mai 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Solingen Alligators
10:0
Hamburg Stealers

1234567RHE
HHS0000000012
SOL101024210131

Die Heimpremiere der Hamburg Stealers ist geglückt. Im Anschluss an den spannenden 4:3-Thriller in Spiel eins gegen die Hannover Regents, holten sie sich auch im zweiten Teil des Doubleheaders am Sonntag mit 6:2 den Sieg. Fünf frühe Runs sorgten schnell für die Vorentscheidung.

Hamburg nahm den Schwung des ersten Spiels direkt mit und lag schon nach zwei Innings mit 3:0 in Front. Der Held der ersten Partie, Brehan Murphy, sorgte mit einem RBI-Single für das 1:0. Die Runs Nummer zwei und drei folgten einen Abschnitt später nach einem RBI-Single des starken Nathan Poff (3-4) und einem Error von Hannovers Catchers Kevin Froese.

Ein RBI-Single von Max Pfeifer und ein Sac Fly von Charlie Calamia bauten den Vorsprung im vierten Inning auf 5:0 aus. Zwar konnten die Regents danach durch RBI-Singles von Robert Dröge und Tim Knölke ebenfalls punkten. Dies war aber nur Ergebniskosmetik. Für den sechsten Stealers-Run sorgte Michael Kujoth mit einem RBI-Single.

Hamburgs Starter Jason Daniels erlaubte über die komplette Distanz neun Hits und drei Walks, aber nur zwei Runs. Zehn Batter schickte er per Srikeout in den Dugout zurück. Patrick Coleman konnte nur bedingt mit acht K’s an die starken Leistungen der Vorwochen anknüpfen und kassierte nach acht Innings, zwölf Hits, sechs Runs (4 ER) und zwei Walks die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren