Hannovers Grand Slam besiegelt Dortmunder Pleite

07. June 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+
09.08.2022
16:52

Hannovers Einsatz wird am Ende nicht belohnt (Foto: Sascha Schneider)

Hannovers Offensivstärke machte sich gegen die Dortmund Wanderers bezahlt (Foto: Sascha Schneider, US-Sports.tv, www.sushysan.de)

123456789RHE
FLA010001000245
BON12010320x9122

Im ersten Aufeinandertreffen der beiden direkten Rivalen um die Playoff-Plätze am neunten Spieltag haben sich die Hannover Regents gegen Dortmund durchgesetzt. Der Aufsteiger gewann vor heimischer Kulisse souverän mit 11:3 und verschaffte sich im Kampf um Rang vier in der Bundesliga Nord einen ersten Vorteil. Wester Bocio Cabral glänzte mit einem Grand Slam Homerun.

Der Erfolg der Niedersachsen war nie wirklich in Gefahr. Mit je einem Run im zweiten und dritten Inning gelangte Hannover auf die Siegerstraße. Nachdem die Dortmunder Anfang des fünften Durchgangs zunächst noch verkürzten konnten, brach es daraufhin über die Wanderers herein. Insgesamt neun Punkte schenkten die Gastgeber Spielertrainer Rene Herlitzius und seinem Team ein. Die Messe war damit gelesen.

Kevin Froese und Robert Dröge eröffneten den vierten Durchgang mit ihren aufeinanderfolgenden Hits. Wenig später konnte Froese nach einem Wild Pitch von Werfer Herlitzius punkten. Christoph Mohr sorgte anschließend mit seinem Treffer für zwei Zähler durch Dröge und Michael Perrone. Noch einmal bäumte sich Dortmund mit zwei Gegenpunkten auf, doch eine weitere Punkte-Rallye – angeführt vom großen Auftritt Wester Bocio Cabrals – war zu viel für die Gäste.

So konnte Hannovers Starter Jannis Wedemeyer trotz einiger Kontrollprobleme in Form von zehn Freiläufen den Win einstreichen. Rene Herlitzius musste die Niederlage quittieren.

Veröffentlicht in: Dortmund Wanderers, Hannover Regents, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren