Hawks halten mit Meister sechs Innings mit

07. May 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Auch in der zweiten Begegnung gegen die Heidenheim Heideköpfe konnten die Tübingen Hawks nichts ausrichten. Auf die 2:12-Niederlage folgte ein 0:8. Aber immerhin konnten die Neckarstädter den Meister sechs Innings lang ärgern und verteidigten einen knappen 0:2-Rückstand.

Gegen das Offensivpotential der Ostalbstädter war am Ende  jedoch erneut  kein Kraut gewachsen. Für die Heideköpfe erzielte Jay Pecci einen Solo-Homerun, Shwan Larry, Johannes Krumm (2), Tristan Hurler und James McOwen waren mit Extra-Basehits erfolgreich. Bei den “Habichten” war Hannes Stolz für zwei der vier Hits verantwortlich, Clarence Brown markierte einen Double.

John Alex Tufts hielt die Hawks lange im Spiel, musste aber dennoch eine klare Niederlage und den Loss hinnehmen. Der Kanadier gab sieben Runs, neun Hits, zwei Walks in acht Innings ab, erzielte aber auch acht Strikeouts. Bei den Heidenheimern teilten sich Starter Patrick Seyfried (5 IP, 2 H, 4 K, Win) und Wes Roemer (4 IP, 2 H, 7 K) den Werferjob.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren