Heideköpfe behalten Nerven in Krimi gegen Haar

01. June 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Nach dem Krimi in Spiel eins, der erst spät entschieden wurde, behielten die Heidenheim Heideköpfe auch in der zweiten Partie des Doubleheaders gegen die Haar Disciples die Nerven. Zwar verspielte Heidenheim eine frühe 8:1-Führung, konnte am Ende aber dennoch nach einem 12:9-Erfolg jubeln. Drei Runs im sechsten Inning machten den Unterschied aus.

Die Heideöpfe legten wie die Feuerwehr los und führten nach nur zwei Spielabschnitten schon deutlich mit 8:1. Doch Haar konterte und glich bis Mitte des vierten Durchgangs aus. Beide Teams konnten jeweils noch einmal punkten, bevor Heidenheim im sechsten Inning zu entscheidenden Schlag ausholte.

Shawn Larry, schon im ersten Spiel der Held, sorgte dabei mit einem RBI-Single für das zwischenzeitliche 10:9. Ein Error nach einem Bunt von Philip Schulz stellte wenig später den Endstand her. Sascha Lutz überzeugte mit einem Homerun und drei RBI. Larry erzielte zudem drei Runs. Michael Stephan sorgte mit einem Grand Slam für das Disciples-Highlight.

Als Pitcher durfte die zweite Garde ran. Nach dem Johannes Krumm als Starter in 5 1/3 Innings zehn Hits, neun Runs (1 ER) und drei Walks zugelassen hatte, wechselte sich Ex-Major Leaguer und Headcoach Mike Hartley selbst ein und machte in 3 2/3 starken Innings den Deckel drauf. Joey Dyche war musste als Haars Pitcher 13 Hits, 12 Runs (11 ER) und 11 Base on Balls in 5 1/3 Innings hinnehmen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren