Heideköpfe bezwingen Tornados am Freitagabend

15. Juli 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Mannheim Tornados
8:7
Buchbinder Legionäre

Luke Sommer gelangen am Freitag 12 Strikeouts in sieben Innings (Foto: Walter Keller, www.catchthefever.de))

Luke Sommer gelangen am Freitag 12 Strikeouts in sieben Innings (Foto: Walter Keller, www.catchthefever.de)

123456789RHE
REG3102100007112
MAT01240001x8102

Die Heidenheim Heideköpfe setzten sich am Freitagabend mit 6:4 knapp gegen die Mannheim Tornados durch. In der Tabelle der 1. Baseball-Bundesliga Süd bleibt das Team von Manager Klaus Eckle auf Platz zwei hinter den Mainz Athletics. Die Tornados fielen durch die Niederlage zunächst wieder aus den Top vier heraus. Spiel zwei zwischen den beiden Teams findet am Samstag um 14 Uhr statt.

Nachdem beide Teams im ersten Durchgang jeweils einmal punkten konnten, ging Heidenheim im zweiten Inning nach einem RBI-Double von Sascha Lutz mit 2:1 in Führung. Ein 2-Run-Double von Terrell Joyce und ein 2-Run-Single von Johannes Krumm verhalfen den Heideköpfen im fünften Spielabschnitt zu vier Runs und der Vorentscheidung zum zwischenzeitlichen 6:1. Mannheim versuchte am Ende noch die Aufholjagd. So gelangen unter anderem Ian Vazquez zwei Runs – darunter ein Solo-Homerun – doch zu mehr als zum 4:6-Anschluss reichte es nicht mehr.

Den Win auf dem Mound holte sich Luke Sommer mit zwölf Strikeouts in sieben Innings. Er ließ nur einen Run bei sechs Hits und zwei Walks zu. Julius Spann brachte die Partie danach zu Ende. Eduardo Miliani kassierte die Niederlage. Er gab fünf Hits, sechs Runs und sechs Base on Balls in vier Innings ab. Abraham Taveras hielt danach die starke Offensive der Heideköpfe kurz und die Tornados im Spiel.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren