Heideköpfe komplettieren Auftaktsweep im letzten Inning

01. April 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Saarlouis Hornets
1:4
IT sure Falcons

Richard Klijn und die Disciples mühten sich vergeblich zum Auftakt gegen Heidenheim (Foto: Alexander Freiesleben, www.af-photo.de)

123456789RHE
ULM001000030462
SLS000000100152

Die Heidenheim Heideköpfe können mit dem Auftakt in die 1. Baseball-Bundesliga-Saison 2017 zufrieden sein. Beide Spiele gegen die München-Haar Disciples wurden gewonnen. Nachdem 4:0-Sieg im heimischen Ballpark am Freitagabend, siegten sie einen Tag später auch auf fremdem Platz. Allerdings benötigten sie dafür ein Comeback im neunten Inning, wo sie sich mit 3:2 durchsetzen konnten.

Die Entscheidung fiel im letzten Spielabschnitt, als Simon Gühring und Mitch Nilsson das Inning durch ein Single und einen Walk eröffneten und dank dem 2-Run-Double von Shawn Larry nach Hause liefen. Die Disciples lagen seit einem 2-Run-Homerun von William Thorp im siebten Durchgang in Front. Gary Owens hatte mit einem Sac Fly im sechsten Inning Heidenheim zum ersten Mal in Führung gebracht.

Ansonsten sahen die Zuschauer im Sportpark Egelfing ein Pitcher-Duell zwischen dem Ex-Disciples Justin Erasmus auf Seiten der Heideköpfe und seinem Nachfolger in München-Haar Ryan Bollinger. Beide blieben sieben Innings auf dem Mound. Bollinger erlaubte nur einen Unearned Run bei fünf Hits und einem Walk, Erasmus zwei Runs bei sieben Hits und zwei Base on Balls.

Den Win erhielt letztlich Philip Seyfried. Clayton Freimuth, der schon am Freitag den Save erhielt, machte den Sieg auch dieses Mal perfekt. Lukas Steinlein kassierte – ebenfalls bei seinem zweiten Einsatz – die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren