Heideköpfe ohne Probleme gegen Stuttgart / Bad Homburg mit erstem Sieg

25. May 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Die Heidenheim Heideköpfe dominierten am Sonntag gegen die Stuttgart Reds (Foto: Hoffmann, M.)

Die Heidenheim Heideköpfe dominierten am Sonntag gegen die Stuttgart Reds (Foto: Hoffmann, M.)

Im Süden der 1. Baseball-Bundesliga sahen die Zuschauer am Sonntag zwei Überraschungen. Zum einen konnten die Heidenheim Heideköpfe die ambitionierten Stuttgart Reds in Spiel eins überraschend deutlich in Schach halten. Mit 18:1 ließen sie den Gästen aus der Landeshauptstadt keine Chance. Neun Runs im dritten und sieben im fünften Durchgang stellten die Weichen frühzeitig auf Abbruchsieg. Andrew Smith sammelte vier RBI, Charlie Calamia und Luke Sommer jeweils drei Runs. Auch in Spiel zwei blieben die Heideköpfe klar überlegen. Mit 11:1 fertigten sie die Reds erneut ab. Sommer und Sascha Lutz verbuchten jeweils drei RBI. Tyler Lockwood absolvierte fünf starke Innings.

Und zum anderen konnten die Bad Homburg Hornets die Mannheim Tornados überraschen und beim 8:7 den ersten Saisonsieg einfahren. Die Entscheidung fiel erst im zehnten Inning, welches die Hornissen mit 4:3 gewannen. Ewald Crombach gelang mit einem 2-Run-Single der Walk-Off-Hit. Mannheim hatte zuvor erst im neunten Inning Extra-Innings erzwingen können. Die Tornados konnten sich dann in der zweiten Partie zumindest den Split sichern. Auch dank einem Grand Slam von Marius Jelloneck gewannen sie mit 9:1. Dominik Höpfner erzielte drei Runs.

Bereits am Samstag konnten die Buchbinder Legionäre mit zwei Siegen bei den Haar Disciples die eigene Misere beenden und den Anschluss an die Heideköpfe halten. In der zweiten Begegnung mussten sich die Mainz Athletics mit einem Split gegen die Tübingen Hawks zufrieden geben. Der nächste Spieltag steht bereits am Mittwoch und Donnerstag an.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren