Heideköpfe verteidigen weiße Weste mit weiterem Sieg in Mannheim

16. April 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+
19.08.2022
05:09

123456789RHE
STU002002000461
HDH00023200x793

Die Heidenheim Heideköpfe verteidigten am Ostersonntag mit einem 9:3-Erfolg bei den Mannheim Tornados ihre weiße Weste in der 1. Baseball-Bundesliga Süd. Mit drei Runs im vierten Durchgang übernahmen die Gäste von der Brenz die Führung und bauten diese in der Folge sukzessive weiter aus. Bereits am Samstagabend hatte Heidenheim an gleicher Stelle mit 13:6 triumphiert.

Am Sonntag hatte Mannheim den besseren Start und ging nach einem Solo-Homerun von Luis Santa Cruz sowie einem Run von Juan Martin nach einem Sac Bunt mit 2:1 nach zwei Innings in Führung. Diese hatte aber nur bis zum vierten Durchgang bestand. Marius Buck sorgte mit einem RBI-Single zunächst für den Ausgleich. Ein Error verhalf wenig später Shawn Larry und Johannes Krumm zum 4:2 über die Homeplate.

Das war die Vorentscheidung. Drei weitere Runs im siebten– zwei durch ein 2-Run-Single von Philip Schulz – sowie Solo-Homeruns von Sascha Lutz und Efthimios Flüge im achten und neunten Inning schraubten das Ergebnis in der Folge in de Höhe. Mannheim konnte erst am Ende dank einem RBI-Single von Santa Cruz noch einmal punkten.

Auf dem Mound hielt die Kombination aus Justin Erasmus und Clayton Freimuth die Tornados-Offensive in Schach. Cory Jordan kassierte nach 5 2/3 Innings, fünf Hits, vier Runs (2 ER) und vier Base on Balls die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren