Heideköpfe retten Sieg mit Walk-Off-Single im 11. Inning

24. April 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Ludwig Glaser und die Heideköpfe freuten sich über den Sieg in Spiel eins (Foto: Kalle Linkert)

RHE
MAT000
HDH000

Die Heidenheim Heideköpfe retteten einen 9:8-Sieg gegen die Mannheim Tornados im elften Inning in Spiel eins ihres Doubleheaders am Samstagnachmittag. Mannheim war zunächst in der oberen Hälfte des zweiten Extra-Innings durch Homeruns von Andrija Tomic und Juan Martin mit 8:5 in Führung gegangen.

Doch der Rekordmeister brachte den Sieg nicht nach Hause. Zunächst glich Shawn Larry mit einem 3-Run-Homerun aus. Dann war es dem Nachwuchstalent Yannic Walther vorbehalten mit einem Walk-Off-RBI-Single den Sieg zu sichern.

Bereits in der regulären Spielzeit hatten sich die beiden Teams einen Schlagabtausch geliefert. Ein Bases-Loaded-Walk von Simon Gühring brachte im achten Inning den 5:5-Ausgleich über die Platte und schickte das Spiel in die Verlängerung.

Larry verbuchte insgesamt vier Hits und drei RBI. Ludwig Glaser erzielte zwei Runs für die Heideköpfe. Tomic kam auf vier RBI für Mannheim, bei denen auch Marvin Kulinna mit einem Homerun glänzen konnte. Simon Liedtke holte den Win, während Kevin Riello den Loss kassierte.

Mike Bolsenbroek hatte als Starting Pitcher in 6 2/3 Innings insgesamt sieben Hits, fünf Runs (4 ER) und zwei Base on Balls zugelassen. Acht Batter schickte er per Strikeout in den Dugout zurück. Julius Spann gab acht Hits, vier Runs (3 ER) und fünf Walks in 5 2/3 Innings ab.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren