Heidenheim behält auch in Spiel zwei die Oberhand gegen Athletics

14. Juli 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Mainz Athletics
7:10
Heidenheim Heideköpfe

Auch in Spiel zwei behielten die Heideköpfe die Oberhand (Foto: Tanja Szidat)

Die Heidenheim Heideköpfe benötigen nur noch einen Sieg, um erneut ins Finale um die deutsche Meisterschaft einzuziehen. Am Sonntag setzten sie sich in Spiel zwei am frühen Abend mit 10:7 bei den Mainz Athletics durch und führen in der Halbfinalserie der 1. Baseball-Bundesliga mit 2-0. Spiel eins am Nachmittag ging mit 11:2 bereits an die Gäste. Die Best-of-5-Serie wird am 20. Juli in Heidenheim mit Spiel drei fortgesetzt.

Wie schon im ersten Spiel gingen die Heideköpfe frühzeitig in Führung und bauten diese in der Folge kontinuierlich aus. Gary Owens, Johannes Krumm und Andrew Campbell schlugen in den ersten drei Innings jeweils Homeruns und sorgten so für einen 5:0-Vorsprung. Diesen bauten sie durch ein 2-Run-Double von Ludwig Glaser sowie eine Balk-Entscheidung im fünften Durchgang auf 8:0 aus.

Im Nachschlag wachten die A’s auf und verkürzten durch ein RBI-Double von Peter Johannessen und einen Grand Slam von Max Boldt auf 5:8. Ein Solo-Homerun von Simon Gühring im sechsten sowie ein RBI-Single von Glaser im achten Spielabschnitt bauten die Führung der Gäste noch einmal aus. Mainz sorgte im neunten Inning noch einmal für Spannung. Sie luden bei null Aus die Bases. Doch zu mehr als zwei Runs nach einem RBI-Fielders-Choice von Boldt und einem Sac Fly reichte es aus Sicht des Gastgebers nicht mehr.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren